Christliche Mystik und Spiritualität, diesmal über einen byzantinischen Theologen

Dienstag 18. Oktober 18 Uhr

Hybride Veranstaltung - Gregorios Palamas (1296-1359) ist Thema mit seinen Vorstellungen von göttlichen Energien

In Kooperation der ESA mit der Gesellschaft der Freunde christlicher Mystik e.V.

In vielen Religionen gilt Mystik als ein Weg, auf dem Menschen ihrem Dasein in die Tiefe nachspüren können.
Im Mittelpunkt christlicher Mystik steht dabei die Suche nach unmittelbarer Gotteserfahrung. Die Annäherung an diese Erfahrung kann auf sehr verschiedene Weisen gesucht werden. Wie – das wollen wir über einzelne Lektüren erschließen und zu diesem Zweck über mehrere Semester „Schlüsseltexte der christlichen Mystik“ mit Ihnen erörtern.
Schwerpunkt in diesem Halbjahr wird die facettenreiche Wahrnehmung des schwierigen Verhältnisses von Transzendenz und Immanenz sein. Die zu lesenden Texte werden vorher bekannt gegeben und sind zeitnah abrufbar über die Homepage der Gesellschaft der Freunde christlicher Mystik e.V.: https://gfcm.de/

dienstags, jeweils 18.00-20.15 Uhr

Hybrid (Präsenz und digital über ZOOM)
Annastraße 35, 52062 Aachen

Leitung: Dr. Uwe Beyer (ESA)
Referent: Dr. Marco A. Sorace
Kosten pro einzelner Veranstaltung: 6,00 Euro

Anmeldung