Reihe "Einwände!" Die neue Klassenjustiz. Vor dem Gesetz sind nicht alle gleich

21.02.2024 18:00 - 21:00

Veranstalter: Evangelisches Erwachsenenbildungswerk

Ansprechpartner/-in: simone.graff@ekir.de 0241 453-162

Ort: Haus der Evangelischen Kirche

Unabhängig vom Ansehen der Person zu urteilen und sozialen Status zu ignorieren – dieses zentrale Versprechen der „Gleichheit vor dem Gesetz“ löst der deutsche Rechtsstaat nach Auffassung des SZ-Journalisten Ronen Steinke nicht (länger) ein. Vorherrschend sei eine neue Art von Klassenjustiz, die Wohlhabende begünstigt, arme Leute bestrafe und damit die wachsende soziale Ungleichheit zementiere. Er veranschaulicht anhand zahlreicher Beispiele, inwiefern „Recht bekommen“ vom Geldbeutel abhängt, und stellt damit das Selbstverständnis der Bundesrepublik in Frage, ein sozialer und demokratischer Rechtsstaat zu sein. Über diese streitbare These und mögliche Wege zu einer fairen Justiz wollen wir diskutieren.

Termin: Mittwoch, 21.02.2024 | 18.00 bis 21.00 Uhr

Ort: Haus der Evangelischen Kirche Aachen Frère-Roger-Straße 8 - 10, 52062 Aachen

Referent: Ronen Steinke Jurist und Redakteur für Rechtspolitik bei der Süddeutschen Zeitung

Bitte melden Sie sich an, damit wir Sie bei
Bedarf über Änderungen informieren können.